Sonntagmorgen auf dem Gardasee

Ciao Amici und Q23-Fans

Die orange Flunder segelt nun auf dem Gardasee und ist da ? so wie es aussieht ? in den besten Händen. Heinz Stickl und seine langjährige Crew sind hervorragende Segler und es zeigt sich, dass Catamarancracks sich in die Q23 reinsetzen und sofort damit zurechtkommen (scheinbarer Windeffekt und ?flyeren“ oder ?chasing the apparent" wie es unsere OZ Freunde nennen, sind für Kat-Segler und Windsurfer "Alltagsphänomene").

Roger und ich haben am Samstag sogar bei Schlechtwetter - Nordwind und einer schrecklichen Welle (Mothen und Kitefoiler blieben zuhause - Gardaseekenner wissen, wie es da auf Höhe Malcesine-Campione ausschaut) ein paar Schläge gemacht ? was durchaus Erlebniswert hat aber definitiv nichts für zartbesaitete Menschen und Foil-Aspiranten ist - schneller als bei 15kts Wind wird man eh kaum - höchstens für Momente. Was mich hingegen sehr gefreut hat, ist, dass selbst der Prototyp mit diesen Konditionen weit besser zurechtkommt, als ich dachte! Wir schafften es ohne Schwierigkeiten auch zu zweit, ein paar gute Flüge hinzukriegen. Mehr Gewicht und jemand der sich nur mit der Grossschot beschäftigt sind in dieser Situation sehr willkommen.

Am Sonntag bei freundlicheren Bedingungen - und trotzdem Speeds bis 18.6kts - hat sich einmal mehr gezeigt, dass unser Basis-Konzept für das Boot Leicht- bis Mittelwindfoilen für unbeschwerten Spass - auch für Einsteiger wirklich funktioniert und sich mit den Verbesserungen am Produktionsboot vom Handling her noch ein erfreulicheres Erlebnis für die Segler/innen ergeben wird.

Ich denke, Ihr könnt Euch auf Eure neuen Toys freuen ? und es gibt dann für die meisten Einiges zu lernen, was ja das Interessante ist.

Hang Loose

Michi

Tags: Quant, Boats
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.